cz | de
Reisebüro Pangeo tours
Reise Das Beste von Afrika, Karte

Reise Tansania, Malawi, Sambia, Simbabwe, Botsuana, Namibia, Republik Südafrika

Das Beste von Afrika

ID
Termin
Preis
Flugticket
 
19254-01
11.06.19 - 19.07.19
4 430 Euro
1 310 Euro
19254-02
21.07.19 - 28.08.19
4 430 Euro
1 310 Euro
Richtpreis

Diese große Reise durch das südliche Afrika führt uns von den kristallklaren Gewässern des Indischen Ozeans am Äquator bis zum Kap der Guten Hoffnung an der Südspitze Afrikas. Wir durchqueren acht Länder des Schwarzen Kontinents und besuchen dabei mehr als acht Nationalparks mit einer ungeheueren Vielzahl von Tier– und Pflanzenarten. Lassen Sie sich von den tropischen Wäldern, den endlosen Savannen und den Wüsten begeistern. Wir werfen aber auch einen Blick in die lebhaften Städte der Region, wo wir Menschen aus vielen Nationen kennenlernen können.


1. – 2. Tag: Abflug von Europa nach Arusha, Nairobi.

3. – 5. Tag: Fakultative dreitägige Safari ((ca. 590 $) mit einem ortsansässigen Reiseunternehmen und einheimischen Führern in Geländewägen, Ngorongoro–Krater – einzigartiger Krater an der Grenze des Serengeti–Nationalparks mit einem Durchmesser von fast 20 km, Lebensraum eines Großteils der bekanntesten Arten afrikanischer Säugetiere und Vögel, zu Recht einer der meistbesuchten Orte Afrikas, Naturzoo im Krater mit seinen 600 m hohen Wänden, Serengeti–Nationalpark – einer der außergewöhnlichsten Naturparks in Afrikas mit einer ganz besonderen Population an Tieren. In der sogenannten „Zeit der Wanderungen“ kann man in der Ebene Herden unzähliger Streifengnus und anderer Tiere beobachten, häufig sieht man auch Flamingos, Löwen, Elefanten, Antilopen, Strauße, Nashörner, Geparden und viele andere Tiere.

6. – 10. Tag: Dar es Salaam – traditionsreiche Hafenstadt an der Küste des Indischen Ozeans, Sansibar – per Schiff auf die legendäre Insel, hier begegnen sich die Kulturen Afrikas und Arabiens, erleben Sie die unvergessliche Atmosphäre von Stone Town („Stein–Stadt“), den malerischen Markt, die Plantagen mit exotischen Gewürzen und den Urwald mit den bekannten Mantelaffen, Bade– und Tauchmöglichkeiten im kristallklaren Wasser des Indischen Ozeans (Unterbringung im Hotel der mittleren touristischen Kategorie und Überfahrt auf die Insel im Preis inklusive, die Verpflegung ist jedoch nicht im Preis dieses Ausflugs nach Sansibar enthalten, alle Aktivitäten auf der Insel Sansibar sind fakultativ) (ca. 80–120 $).

11. – 12. Tag: Weiterfahrt ins südliche Tansania, Mikumi–Nationalpark – Durchquerung des Parks im Gebiet der Flussläufe von Mkata, Iringa und Mbeya, Weg nach Süden zur Uluguru–Gebirgskette, Bergpässe und Teeplantagen, Weiterreise nach Malawi.

13. – 15. Tag: Chitimba – Verweilen am schönen Strand des Malawi–Sees, eine willkommene Erfrischung auf unserer Reise, der Malawi–See ist der südlichste See im Ostafrikanischen Graben, entlang des Sees in Richtung Süden, Senga Bay – Bademöglichkeit an den Stränden des Malawi–Sees, Lilongwe – Hauptstadt Malawis, Stadtbesichtigung, Weiterreise nach Sambia.

16. – 17. Tag: South Luangwa–Nationalpark – Besuch des Naturparks im Flussgebiet des Luangwa, fakultative Park–Safari (ca. 80 $), Fotografieren und Beobachten von Wildtieren.

18. – 19. Tag: Lusaka – Hauptstadt Sambias, Stadtbesichtigung, Weiterreise nach Livingstone.

20. – 23. Tag: Livingstone – Städtchen an den impo–santen Victoria–Wasserfällen, Victoria–Wasserfälle – ein legendärer Anblick, der alle Ihre Erwartungen übertreffen wird. Die Wasserfälle besuchen wir sowohl von der sambischen als auch von der simbabwischen Seite aus, fakultativ Flug per Helikopter über die Wasserfälle (ca. 180 $), Weiterfahrt nach Botsuana, Fluss Chobe – fakultativ Boots–Safari auf diesem rechten Nebenfluss des Sambesi, Beobachtung von Flusspferden, Krokodilen, Elefanten, Büffeln usw. aus nächster Nähe (ca. 35 $).

24. – 26. Tag: Flussdelta des Okavango – Möglichkeit, das einzigartige Ökosystem des Okavango–Deltas zu besuchen, eines Flusses, der nicht zum Meer fließt, sondern sich in der Wüste Kalahari verliert, fakultative zweitägige Exkursion mit einem ortsansässigen Führer in das Flussdelta (ca. 300 $) (Übernachtung in freier Natur – ein einzigartiges Erlebnis – sehr empfehlenswert!). Der Besuch im Okavango–Delta ist von der jeweiligen Wetterlage und vom Wasserstand abhängig. Falls ein hoher Wasserstand den Ausflug ins Delta nicht erlauben sollte, wird als Alternativprogramm die fakultative Besichtigung des Chobe–Nationalparks vorbereitet, Weiterreise nach Namibia, Popa Falls – Stromschnellen am Fluss Okavango.

27. – 29. Tag: Besichtigung des Hoba–Meteoriten – 54 Tonnen schwer, der größte Eisenmeteorit der Welt, Etosha–Nationalpark – einzigartiger Nationalpark auf einer ausgetrockneter Salzebene (ursprünglich der größte See der Welt), Safari im Hotelbus – ein einzigartiges Erlebnis mit Beobachtung von Wildtieren, Besuch in einem Dorf des Himba–Stammes.

30. – 32. Tag: Spitzkoppe – das „afrikanische Matterhorn“, heiliger Ort des Stammes der San (Ureinwohner Afrikas), bizarre Felsen, fakultativ Ausflug mit einem ortsansässigen Führer zu Felsmalereien (ca. 3 $), zauberhaft schöner Ort mit Atmosphäre, Atlantischer Ozean – Skeleton Coast („Skelettküste“), Cape Cross – größte Seelöwen–Kolonie in Afrika, Swakopmund – malerisches Städtchen an der Atlantikküste, Besichtigung des Kristallmuseums und einer Schlangenfarm.

33. – 34. Tag: Nationalpark Namib Naukluft – Tour durch die wunderschöne Namib–Wüste, Sesriem – kurzer Spaziergang durch die pittoreske Schlucht, Sossusvlei – die roten Dünen der Namib–Wüste, eine der schönsten und ältesten Wüsten der Welt, fakultativer Ausflug zu den Dünen (ca. 10 $), Deadvlei – bizarrer Ort in der Namib, Fish River–Canyon – der „afrikanische Grand Canyon“, imposantes Tal des Fish River, Fußwanderung am Rande der Schlucht, Weiterreise in die Republik Südafrika.

35. – 36. Tag: Springbok – Städtchen im Norden der Republik Südafrika, Namaqualand – malerische Landschaft im Westen der Republik Südafrika, Kap–Halbinsel, Kap der Guten Hoffnung, Ausflug zu einer Straußenfarm, Simon’s Town, Boulders – Pinguin–Kolonie.

37. – 39. Tag: Kapstadt – Tafelberg, imposante Aussicht auf die Stadt und ihre Umgebung, Besichtigung der südafrikanischen Metropole, Kirstenbosch – der größte botanische Garten Afrikas, Meerwasser–Aquarium mit der Fauna aus zwei Ozeanen, Long Street mit Bars und kleinen Läden, welche die Atmosphäre der Stadt unterstreichen, Freizeitzentrum und Hafenanlagen der Waterfront, Abflug und Rückkehr nach Europa.


Preis beinhaltet: Transport mit dem Hotelbus, Verpflegung im Hotelbus in Form von Vollpension ohne Getränke, Unterkunft im Hotelbus, Dienstsleistungen der technischen Begleitung, genaues Tagesprogramm/gedruckte Reiseführer, Versicherung des Reisebüros gegen das Insolvenzrisiko, Eintrittspreise in die folgenden Sehenswürdigkeiten: Etosha, Cape Cross, Namib Naukluft Nationalpark, Fish River Canyon, Kap der Guten Hoffnung, Transport und Unterkunft in Sansibar, Transport zum South Luangwa Nationalpark und Unterbringung im Camping.

Preis beinhaltet nicht: Eintrittsgelder, fakultative Programme, Getränke bis auf Tee und Kaffee zum Frühstück, Verpflegung in Sansibar, Einreisevisa, Reiseversicherung, Flugtickets einschließlich Steuern und Gebühren, örtliche Abflugsteuer, Transport zum und vom Flughafen.

Abflugsorte: Prag, Wien, Deutschland individuell

Die Reise kann auch in umgekehrter Richtung realisiert werden.




Weitere Informationen: Vollständig Reisenübersicht

Reise Das Beste von Afrika
Reise Das Beste von Afrika
Reise Das Beste von Afrika
Reise Das Beste von Afrika
Reise
Reise Das Beste von Afrika
Reise Das Beste von Afrika